Excès de Roissy VII

Objectum Sexuality

Der Untertitel kam dieses Mal von einer sehr guten Band, die einige im Team sehr gern mögen. Vielleicht für den ein oder anderen Gast zu extrem, aber für uns hat es einfach gepasst.
(Der Name der Band ist Agonoize und ausgesucht wurde der Titel diesmal von Gerd, alias Diener Jaque)
Objektivierung ist ein zentrales Thema im Roman, zumindest verstehen wir es so.

Am 23.04.2016 öffneten sich wieder die Tore von unserem Roissy.
Wir sind endlich auf dem Weg, auf den wir die ganze Zeit hingearbeitet haben. Das Team hat sich zusammengerauft, die Konzepte der einzelnen Szenen sind ausgereift, noch nicht perfekt, aber schon sehr sehr gut. Es hat sich mit der Zeit eine kleine Gesellschaft rund um das Excès de Roissy gebildet, welche sich bereits schon in den Tagen vor der Veranstaltung treffen. Auch haben sich Freundschaften entwickelt, die es ohne unsere Veranstaltung vielleicht so nicht geben würde. Und das gilt ebenfalls für das Team. Wir sind zusammengewachsen.

Exces de Roissy VII

Und eine besondere Sache hat mich emotional auf so positive Art berührt, dass ich heute noch Tränchen in den Augen habe, wenn ich daran denke. Das Geschenk von O Asisa an Ihren Herren. Mir fehlen die Worte und ich bin unendlich dankbar, dass wir das für sie ermöglichen konnten.